Drumherum

02/2015

Die Statistiker wissen es schon seit Jahren: Die Naheregion ist ein Kurzurlaubs-Land. Für Schnellentschlossene.
Also zum Beispiel für Radfahrer. Deshalb gibt es an der Nahe auch die Raderlebnistage – mit Hintergedanken: Wer mit’m Radl da ist und sich wohlfühlt an der Nahe, empfiehlt weiter und kommt dann vielleicht doch mal für einen längeren Urlaub. Deshalb ist es eigentlich kaum zu glauben, dass der Langenlonsheimer Raderlebnistag
auf der Kippe steht. Natürlich hat das 20 Jahre alte Konzept Patina angesetzt und gehört hie und da entstaubt. Aber dass sich nun keine Langenlonsheimer Vereine und Geschäftsleute mehr finden, um die Radstrecke mit Musik- oder Verpflegungsständen zu bestücken!? Die Langenlonsheimer sollten wissen: Ist der Raderlebnistag erst mal Geschichte, wird es schwer, auch nur annähernd so etwas wie einen Nachfolger auf die Beine zu stellen.
Dann wird um Langenlonsheim herum geradelt...
Aus der AZ