Pferdesteuer auch in Windesheim?

02/2015

Nach dem Beschluss des Hessischen Verwaltungsgerichtshofs ist die Erhebung einer Pferdesteuer rechtlich nicht zu beanstanden.. Zur Begründung führt das Gericht aus, dass sowohl das Halten als auch das Benutzen von Pferden zur Freizeitgestaltung einen Aufwand erfordern, der das für den gewöhnlichen allgemeinen Lebensbedarf Erforderliche überschreitet. Bei uns versuchen Reiter mit ihren Pferden auch Schäden an den Feldwegen, so dass es Überlegungen laut wurden, zum Ausgleich der Ausbesserungskosten auch bei uns eine solche Steuer einzuführen.