Rente mit 63 ist nötig

03/2015

Es ist eine Unverfrorenheit zu behaupten, dass die jetzigen „Rentenvorzieher“ (abschlagsfrei nach 45 Versicherungsjahren) überwiegend noch gesundheitlich in der Lage wären, bis zur Regelaltersrente (65 und älter) zu arbeiten. Denn man sollte sich mal vor Augen führen, dass die Arbeitnehmer, die in diesem Jahr die Rente vorzeitig beziehen, mit 15 Jahren in den Beruf eingetreten sind, also bereits 48 Berufsjahre auf dem Buckel haben. Haben sie einen handwerklichen oder sozialen Beruf erlernt, wurde von ihnen von Anfang an körperliche Leistung verlangt. Teilweise mussten sie diese Leistung auch unter widrigen Bedingungen im Freien oder in damals noch keineswegs arbeitnehmerfreundlichen Werkstätten erbringen. Viele haben körperlich schwer gearbeitet und sind inzwischen gesundheitlich gehandicapt. Aber auch diese würden vielleicht noch in Teilzeit weiter arbeiten wollen, wenn sie zufrieden gewesen wären mit ihren Arbeitsbedingungen.