AfA informiert zu Mindestlohn

03/2015

Die Arbeitsgemeinschaft für Arbeitnehmerfragen (AfA) im SPD-Kreisverband wird am Samstag, 28. März, zwischen 10 und 12 Uhr in der Fußgängerzone mit einem Info-Stand zum Thema Mindestlohn informieren, beraten und bei Bedarf Rechtsbeistand vermitteln. Seit Januar gilt der gesetzliche Mindestlohn, ein Kernthema sozialdemokratischer Politik in der Berliner Koalition. Jedoch kaum dass diese Regelung in Kraft gesetzt ist, zeigen sich in den Beratungen der AfA, dass Arbeitgeber trickreich den Mindestlohn umgehen. Etwa dadurch,dass auf dem Papier weniger Arbeitsstunden dokumentiert werden, tatsächlich aber mehr gearbeitet wird. Die AfA sieht sich hier an der Seite der betroffenen Arbeitnehmer. „Wir werden uns auch nicht scheuen, bei Verstößen die zuständigen Zollbehörden zu informieren und Kontrollen der betreffenden Unternehmen zu betreiben“, so Michael Simon, AfA-Kreisvorsitzender der. Arbeitnehmer können sich zwischen 10 und 12 Uhr auch in der SPD-Geschäftsstelle, Mannheimer Straße, beraten lassen.