Einäugig?

07/2015

In einer Kolumne in der Allgemeinen Zeitung werden Wahlerfolge der CDU im Kreis hervorgehoben und sich darüber mokiert, wie „leidenschaftslos die Genossen im Landkreis diese schleichende Entmachtung hinnehmen“ würden. Eine völlig oberflächliche Beurteilung. Oder hat Der Autor vergessen, dass das Bundestagsmandat in früheren Jahrzehnten auch lange in CDU-Hand war? Und was ist mit den Erfolgen der SPD bei den Bürgermeisterwahlen in den Verbandsgemeinden Bad Kreuznach, Stromberg und Meisenheim, bei der Bürgermeisterwahl in Bad Sobernheim und vor allem der Oberbürgermeisterwahl in Bad Kreuznach. Wenigstens die Schlappe der CDU bei der Beigeordnetenwahl im Kreis erwähnt er.