Besser informieren!

10/2015

Auch Journalisten der örtlichen Presse sind schnell dabei, über angeblich Negatives in der Kommunalpolitik zu urteilen. Nur sollten sie sich dabei alle notwendigen Informationen einholen. Und nicht einfach, so wie eine Dame der Allgemeinen Zeitung, sich darüber lustig zu machen dass es bei der Herrichtung unserer Kirchtreppe bisher nicht weiter geht. Hätte sie nämlich bei Ortsbürgermeisterin Kuntze darüber Erkundigungen eingezogen, wäre ihr mitgeteilt worden, dass es zum Einen den vom Ortsgemeinderat beschlossenen festen Plan gibt, wie die Treppe wiederhergestellt werden soll und der Beginn des Vorhabens sich nur deshalb verzögert, weil der Rechtsanwalt des Eigentümers des für den Wiederaufbau benötigten Grundstücks immer noch keine Stellung zu dem Grundstücksvertrag genommen hat. Außerdem hätte die Zeitungsdame erfahren, dass dagegen die anhängige Schadensersatzklage mit der Verzögerung nicht in Verbindung steht.