Überschwemmungsgebiete festgelegt

12/2015

Mit Rechtsverordnung vom 04.11.2015 hat die Struktur- und Genehmigungsdirektion Nord (SGD Nord) das Überschwemmungsgebiet am Guldenbach verbindlich festgesetzt. Dies betrifft auch Windesheim. Die Karten und der Verordnungstext sind im Internet unter www.sgdnord.rlp.de einsehbar, bei den Kreisverwaltungen Bad Kreuznach und des Rhein-Hunsrück-Kreises sowie bei den Verbandsgemeindeverwaltungen Langenlonsheim, Stromberg und Rheinböllen. Bestehende Bebauung im Überschwemmungsgebiet genießt natürlich weiterhin Bestandsschutz. Das gleiche gilt auch für bereits bestehende Baugebiete. Für die Kommunen ist hingegen die Ausweisung eines neuen Baugebietes in einem Überschwemmungsgebiet grundsätzlich verboten. Die Ausnahmekriterien des WHG sind hier sehr streng gefasst und bedürfen im Einzelfall einer sorgfältigen Prüfung. Hingegen sind Bebauungspläne zur Überplanung von Bereichen der bestehenden Ortslagen, z.B. zur Erschließung von Baulücken oder zur Steuerung des Maßes der baulichen Nutzung, von diesem Verbot nicht erfasst. Wer sich näher über die eigene Betroffenheit bei Hochwasser informieren möchte, kann dies über die Seite www.hochwassermanagement.rlp.de tun.