„Verkürzt“

12/2015

Diese Worte belegen einmal mehr, welche Haltung Frau Klöckner gegenüber der Bevölkerung des Hunsrücks einnimmt. „Verkürzt gesagt“ ist dies aber auch eine Missachtung all derer, die sich für eine Bewahrung der Hunsrücker Traditionen sowie um die Bewahrung der Natur des Hunsrücks engagieren. „Verkürzt gesagt“ missachtet sie die wunderbaren, kreativen Arbeiten von Studenten der Hochschule Trier. „Verkürzt gesagt“ macht es die intensive und sehr anspruchsvolle Ausbildung engagierter junger Menschen zum Ranger lächerlich. „Verkürzt gesagt“ nimmt sie gerade auch die jungen Menschen, die unsere Zukunft in den Händen halten, mit ihren ernsthaften Anliegen nicht ernst. „Verkürzt gesagt“ verhindert sie mit der Einsparungspolitik auf Kosten des Nationalparks eine große Chance an Lernpotenzial für Schüler vor Ort oder von außerhalb; die Ankündigung von mehr Lehrerstellen in einem Atemzug klingt da weder schülerorientiert noch aufrichtig. „Verkürzt gesagt“ ist es sehr bedauerlich, dass eine studierte Theologin die Bedeutung von Genesis 2,15 hintanstellt und so unbedachte Äußerungen über andere Menschen macht. „Verkürzt gesagt“ verbietet sich im Umgang mit Mitmenschen; „der Nächste“ ist auch jeder einzelne Mensch, der im Hunsrück lebt, zwar etwas weiter weg von Mainz angesiedelt als die Bewohner der Naheregion, aber ebenfalls ein Recht darauf hat, ernst genommen zu werden.
Leserbrief aus der Rhein-Zeitung