Neujahrsansprache von Malu Dreyer

01/2016

„Die Bürgerinnen und Bürger können stolz sein – sie leben in einem wunderbaren Land. Und das ist ihr Verdienst!“, sagte die Ministerpräsidentin. „Wir Rheinland-Pfälzerinnen und Rheinland-Pfälzer packen an, wenn es darum geht, gute Arbeit zu tun. Wenn es darum geht, anderen zu helfen. Wenn es darum geht, in schwierigen Zeiten Großes zu leisten.“ Besonders stolz sei sie auf den großen Zusammenhalt und die Solidarität, mit der die Menschen im Land den Zustrom der vielen Flüchtlinge aus den Krisenregionen dieser Welt meistern. „Wir stehen am Ende eines Jahres, das uns alle vor große Aufgaben gestellt hat. Ein Jahr mit Entwicklungen, die niemand vorhergesehen hat, ein Jahr, das auch für Rheinland-Pfalz voller Herausforderungen war. Im Namen der Landesregierung danke ich Ihnen für Ihr Engagement, für Ihr Miteinander und Ihre tausendfachen Beiträge zur Gestaltung unseres Landes“, so die Ministerpräsidentin. Die Ministerpräsidentin verwies auf die wirtschaftliche Stärke des Landes: „Noch nie hatten wir so wenige Arbeitslose wie heute. Unser Land ist wirtschaftlich äußerst erfolgreich, Produkte aus Rheinland-Pfalz finden sich überall auf der Welt. Dieser Erfolg gehört den Menschen in den Betrieben, im Handwerk, im Weinbau, in der Industrie.“ Sie wisse aber auch um die Sorgen in der Bevölkerung, ob und wie die Integration der Flüchtlinge gut gelingen könne, so die Ministerpräsidentin. Jeder Mensch im Land, egal ob hier geboren oder gerade erst kürzlich als Flüchtling zu uns gekommen, habe ein Recht auf gute Bildung, auf einen guten Arbeitsplatz, auf eine bezahlbare Wohnung, so Ministerpräsidentin Malu Dreyer. Das Eintreten für soziale Gerechtigkeit bleibe ihre feste politische Grundüberzeugung. Bildung sei der erste und wichtigste Schritt, um Menschen eine faire Chance im Leben zu geben. „Ich bin fest davon überzeugt, dass die Bildung gebührenfrei bleiben muss, von der Kita bis zur Hochschule, damit unsere Kinder eine erfolgreiche Zukunft haben“, sagte Ministerpräsidentin Malu Dreyer. Mit dem gleichen Engagement sorge die Landesregierung dafür, dass auch die älteren Menschen in Rheinland-Pfalz selbstbestimmt und gut leben können. „Wir wollen, dass sie weiterhin in der Mitte der Gesellschaft ihren Platz haben“, so Ministerpräsidentin Malu Dreyer. „Mir ist der Zusammenhalt der Generationen ein Herzensanliegen. Selbstständig, aber nicht einsam, das ist es, was ich für mich und für uns alle will.“ „Ich versichere Ihnen, mit all meiner Kraft daran zu arbeiten, unser Land in eine gute Zukunft zu führen“, betonte die Ministerpräsidentin.