SPD: Betreuungsgarantie an Grundschulen

02/2016

Die rheinland-pfälzische SPD will ihr Konzept der gebührenfreien Bildung und einer familienfreundlichen Kinderbetreuung weiter ausdehnen. Die SPD plant, eine Betreuungsgarantie für Grundschulkinder umzusetzen, sollte sie weitere fünf Jahre die Regierung stellen. Dazu sollen Fachkräfte und Ehrenamtliche zum Einsatz kommen. Ziel ist, Eltern in Randzeiten und auch in den Ferien zu entlasten. Dazu wird auch die Ferienbetreuung für Schulkinder ausgebaut. Ein entsprechender Leitantrag des SPD-Vorstands wurde auf dem Landesparteitag als Teil des Wahlprogramms beschlossen, dem 400 Delegierte einstimmig ihr Zustimmung gaben. Zugleich will die SPD, ähnlich wie die Grünen, den Meisterbrief gebührenfrei stellen. Dafür soll es einen Meisterbonus geben. Eine berufliche Weiterbildung dürfe nicht an finanziellen Hemmnissen scheitern. Kostenfreie Bildung von der Kita bis zur Hochschule gilt als Markenzeichen der SPD.