Ratsmehrheit lässt wohl nicht locker

02/2016

Obwohl der weitaus überwiegende Teil der Windesheimer Bevölkerung über die „Rücktrittsforderungsaktion“ von CDU und Pro Windesheim im letzten Sommer entsetzt war und selbst zahlreiche Mitglieder und Anhänger dieser Gruppierungen sie verurteilten, führen deren Ratsmitglieder ihr Vorhaben offenbar weiter. Anders kann man jedenfalls nicht die Wortmeldungen vor allem des CDU-Ratsmitgliedes Dielhenn vor allem auch in der Haushaltsberatungssitzung im Windesheimer Ortsgemeinderat im Februar verstehen. Mit einer Fülle falscher und längst widerlegter Behauptungen wartete er erneut auf und es fiel beim ihm auch wieder der Begriff „Rücktritt“. Wir ersparen uns, hier an dieser Stelle weiter darauf einzugehen. Wer Genaueres wissen will und vor allem, was wir dazu entgegnet haben, kann dies bestimmt in dem wahrscheinlich bald erscheinenden Sitzungsprotokoll im Internet oder im Mitteilungsblatt nachlesen.