Land hat ein Herz für Radfahrer

04/2016

Infrastrukturminister Roger Lewentz (SPD) hat eine gute Radwege-Infrastruktur als wichtigen Beitrag für den Tourismus in Rheinland-Pfalz hervorgehoben. „22 neue Radewege-Kilometer sind im vergangenen Jahr an rheinland-pfälzischen Bundes-, Landes- und Kreisstraßen fertig-gestellt worden“, teilte Lewentz am Mittwoch mit. Rund 10,3 Millionen Euro seien in diesem Zeitraum für den Radwegebau an klassifizierten Straßen ausgegeben worden. Das gesamte Netz dieser Radwege weise damit eine Länge von 1863 Kilometern auf. Lewentz erinnerte daran, dass das Land den Bau der Radwege in kommunaler Zuständigkeit allein in den ver-gangenen fünf Jahren mit 9,1 Millionen Euro unterstützt habe. Daneben soll 2016 das rhein-land-pfälzische Radfernwegenetz als „touristisches Rückgrat“ komplettiert werden. Dazu gehöre besonders der Bau des Mosel-Radwegs im Abschnitt Klotten – Cochem (B 49) sowie der Rheinradweg zwischen Kaub und der Landesgrenze zu Hessen. Überarbeitet werden soll zu-dem der Internetauftritt des Landes, zu finden unter www.radwanderland.de.