Informationen zum Breitbandausbau

04/2016

In der Ortsgemeinderatssitzung im März teilte Ortsbürgermeisterin Claudia Kuntze folgendes mit:
Um Erhebungsstudien zum Breitbandausbau durchzuführen gibt es Fördermittel vom Bund in Höhe von ca. 50.000 Euro. Die Verbandsgemeinde Langenionsheim wird einen Förderantrag stellen und eine Studie in Auftrag geben. Die Agentur IIEifel.net" wird hier tätig werden. Diese Agentur wird straßen- und haushaltsgenau in allen Ortschaften der Verbandsgemeinde Daten erheben. Diese Ergebnisse dürften bis August 16 vorliegen. Anhand dieser Studie kann dann ersehen werden, wo Handlungsbedarf für die einzelnen Orte ist und in welcher Kostenhöhe. Mittel für den Ausbau werden zu 50% vom Bund übernommen und zu 40% vom Land. Laut Förderrichtlinie des Landes nur bei Kommunen von 200 qkm Fläche. Es wird geprüft, ob der Kreis hier eintreten kann und man Gemeinden zusammen legt um diese Fläche zu erreichen, und der Kreis somit diese Landeszuschüsse beantragt. Ziel ist ein Standard vom 50 megabit/Haushalt.