Hans-Dirk Nies tritt für SPD an

04/2016

SPD-Kreisvorsitzender Hans-Dirk Nies tritt bei der Landratsurwahl Ende 2016 für seine Partei an. Der Kreisvorstand nominierte ihn einstimmig. Hans-Dirk Nies bringt alle Voraussetzungen für eine erfolgreiche Amtszeit als Landrat mit. Schließlich hat er Verwaltung „von der Pike auf gelernt“ und dann noch ein Jura-Studium draufgesetzt. Er hat also sowohl die erforderliche Verwaltungserfahrung als auch den Ausbildungshintergrund, um im Kreise der Landratskollegen landesweit auf Augenhöhe mitreden zu können – für den Kreisvorstand ein ganz wichtiges Kriterium. Hinzu kommen die positiven persönlichen Eigenschaften des Volljuristen Hans-Dirk Nies. Er führt unterschiedliche Standpunkte zusammen statt zu spalten. Er ist in der Lage, in schwierigen Situationen abzuwägen, unterschiedliche Positionen zu achten und dann eine getroffene Entscheidung kraftvoll umzusetzen. Somit erfüllt er alle Voraussetzungen für den Landratsposten. Die endgültige Entscheidung über den SPD-Kandidaten obliegt einer noch nicht terminierten Kreiskonferenz.