Radeln für die Hochwasseropfer

07/2016

Der Radclub Michelin Bad Kreuznach widmet seine Radtouristik- und Country-Tourenfahrt am Sonntag, 3. Juli, der Hilfe für die Opfer des Unwetters, das teilweise zu existenzbedrohenden Hochwasserschäden geführt hat. Der Radklub wird einen Teil seiner Einnahmen spenden und Geld bei den Teilnehmern und Besuchern sammeln. Die Michelin-Reifenwerke spenden zudem für jeden gefahrenen Radkilometer 20 Cent. Bei der jährlichen Tour des Radklubs summieren sich die gefahrenen Kilometer der Teilnehmer durchschnittlich auf eine fünfstellige Zahl. Michelin hofft in diesem Jahr auf eine besonders rege Beteiligung für den guten Zweck. Obwohl „Rad total“ abgesagt wurde, hat der RC Michelin entschieden, seine Veranstaltung dennoch durchzuführen und sie mit Spenden für die Unwetteropfer zu verbinden. Es lohnt sich also gleich mehrfach, an der Tour teilzunehmen und Kilometer zu sammeln: Bei sieben Strecken ist für jeden etwas dabei. Für Radtouristikfahrer sind Touren mit 111, 78, 42 und 22 Kilometern im Angebot. Auf der 111 Kilometer langen Strecke sind 1285 Höhenmeter zu überwinden. Zusätzlich stehen drei Mountainbike-Strecken über 51, 36 und 24 Kilometer zur Auswahl. Alle Touren sind ausgeschildert und mit Verpflegungsstationen versehen. Teilnehmen können sowohl Einzelpersonen als auch Freizeit- und Hobbygruppen. Der RC Michelin zeichnet die teilnehmerstärksten Gruppen um 13 Uhr mit Pokalen und Weinpräsenten aus. Der Start ist von 7 bis 10 Uhr, für die 22 Kilometer lange Strecke bis 10.30 Uhr ab der Römerberghalle in Windesheim möglich. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. An der Römerberghalle sorgt der RC für das leibliche Wohl der Teilnehmer und Besucher. Kaffee und Kuchen stehen ab 8 Uhr, Erbsensuppe, Bratwurst und Steaks ab 10 Uhr bereit.