Erörterung am Dienstag in Simmern

11/2016

In der Reaktivierung des Hunsrückbahn-Planfest-stellungsverfahrens Abschnitt 1 Langenlonsheim-Simmern findet der nächste Teil des Erörterungsverfahrens am Dienstag, 8. November, um 10 Uhr in der Hunsrückhalle Simmern statt. Falls notwendig, wird am 9. und 10. November weiter beraten. Jeder Bürger, der im März rechtzeitig eine Einwendung erhoben hat, erhält eine persönliche Einladung, der die Begründung der Ablehnung beiliegt. Zusammen mit dem Personalausweis gilt die Einladung als Eintrittskarte. Die Windesheimer IG „Hunsrückbahn – so nicht“ appelliert, unbedingt am Erörterungstermin teilzunehmen. Es besteht die Möglichkeit, den Vertretern des Landesbetriebs Mobilität (LBM) und der Bahn Fragen zu stellen und den Widerspruch auszudrücken. Durch die Anwesenheit zeige man, dass die Probleme, die mit der Bahn kommen werden, die besorgten Bürger nicht in Ruhe lassen. Bei Bedarf chartert die IG einen Bus nach Simmern. Wer verhindert ist, kann einen Bevollmächtigten entsenden. Der Vorstand der IG lädt alle Mitglieder und interessierten Bürger zu einer Informationsveranstaltung am heutigen Donnerstag um 19.30 Uhr in den Rathaussaal nach Windesheim ein. Informationen unter www. hunsrueckbahn-so-nicht.de