SELBSTKRITISCHE AUFARBEITUNG GEFORDERT

11/2016

In der rheinland-pfälzischen CDU rumort es. Neun Kreisverbände der Jungen Union melden sich zur Spendenaffäre um den früheren Agenten Werner Mauss zu Wort. Viele Fragen sind bis heute offen. Sie fordern endlich auch die "lückenlose Aufklärung". Dabei hatte Julia Klöckner im Landtag schon vor einem Monat "konsequente Aufklärung" zugesagt. Auch der SWR berichtete gestern Abend in "zur Sache Rheinland-Pfalz!" über die JU-Forderungen. Wir fragen weiter: Wo ist Julia Klöckner, wenn es darum geht, Verantwortung zu übernehmen? Und wo bleibt die konsequente Aufklärung?