Zweckverband verkaufte 5 Prozent mehr Wasser

12/2016

Der Zweckverband Wasserversorgung Trollmühle ist sehr gut aufgestellt. Das wurde in der Verbandsversammlung in Bingerbrück deutlich: Die Wasserabgabe stieg 2015 um 5 Prozent (96 552 Kubikmeter), der unkontrollierte Verbrauch ging auf 92 751 Kubikmeter zurück und der Wasserpreis bleibt mit 1,40 Euro pro Kubikmeter stabil. Verbandsvorsteherin Anke Denker, Werkleiter Holger Wagner und seine Stellvertreterin Birgit Casper zogen ein positives Fazit. In den Verbandsgemeinden Stromberg, Langenlonsheim, Rhein-Nahe und Rüdesheim sowie in Bingerbrück werden 41 768 Menschen versorgt. Verbraucht wurden 2,02 Millionen Kubikmeter Trinkwasser. Der Durchschnittsverbrauch lag bei 128 Liter pro Person und Tag.
Aus dem Oeffentlichen Anzeiger