Wenig überzeugend

02/2017

Versöhnung unter Schwestern? Das ist schon in sprachlicher Hinsicht ein heikles Unterfangen, und so blickte man skeptisch auf das große Schlichtungstheater, das CDU und CSU an den Beginn des Wahlkampfjahres 2017 gestellt haben. Zu Beginn des Wahljahres bräuchte die Union Bindekraft und Begeisterung. Beides fehlt. Wahlkampf wird schwierig, wenn noch nicht mal die eigene Kernbasis einig ist, wen sie plakatieren mag. Wenn selbst die Unions-Parteistrategen Dissens haben, wo der Hauptgegner sitzt (Rot? Grün? Rot-Rot-Grün?) All das zu reparieren, ist nicht unmöglich – aber schwer mit einer so kühlen Kandidatin und in einem derart engen Zeitfenster.
Aus der Frankfurter Rundschau