Breitbandausbau

02/2017

Beim Ausbau des Breitbandnetzes gibt es in Windesheim einen Nachholbedarf. Da sich keine Firma gefunden hat, die bereit war, den gesamten Ort mit einem schnelleren Netz zu versorgen, muss dies jetzt auf der „politischen Schiene“ erfolgen. Trotz der Gewährung von Zuschüssen von Bund und Land in Höhe von 90% bleibt da noch ein erheblicher Kostenanteil an der Gemeinde hängen. Als weiteren Schritt zur Verwirklichung dieses stimmte der Verbandsgemeinderat in seiner Sitzung im Januar dem zu, die Aufgabe der Breitbandversorgung durch die Ortsgemeinden auf die Verbandsgemeinde zur eigenverantwortlichen Wahrnehmung zu übertragen. Auch eine öffentlich-rechtliche Vereinbarung mit dem Kreis in Sachen Breitbandausbau ist geplant, sodass dieser beim Land Förderanträge stellen kann.