Schulz sorgt für Aufbruchstimmung

03/2017

Eine regelrechte Neueintrittswelle verzeichnet die Regionalgeschäftsstelle der SPD in Kirn. In den beiden Landkreisen Bad Kreuznach und Birkenfeld habe es seit Ende Januar, also seit der Verkündigung des Antritts von Martin Schulz als Kanzlerkandidat, mehr als fünfzig Neu-eintritte gegeben, wie Geschäftsführer Marco Wendel auf Anfrage der AZ mitteilt. Die Partei-zentrale in Berlin komme gar nicht mehr mit der Lieferung von neuen Parteibüchern nach. Auch in den Parteigliederungen gebe es eine Aufbruchstimmung, sagte Wendel: Veranstaltun-gen seien besser besucht, vor allem auch im Zusammenhang mit dem Landratswahlkampf. Am 7. März werde SPD-Landratskandidat Hans-Dirk Nies in das Dietrich-Bonhoeffer-Haus einladen, um gemeinsam mit Ministerpräsidentin Malu Dreyer auch möglichst viele der neuen SPD-Mitglieder zu begrüßen.