„Ihr Mitstreiter von der CDU, werdet sachlich“

03/2017

Wer mich kennt, weiß, dass ich nicht im Verdacht stehe, ein Anhänger der SPD zu sein. Trotzdem muss ich den Landratskandidaten Hans-Dirk Nies ernsthaft vor den diversen Anwürfen der CDU-Mandatsträger Cyfka und Bäcker in Schutz nehmen, die ihm wegen seiner Aussage, er halte die Landratskandidatin Dickes für das Amt nicht geeignet, Vorwürfe weit unter der Gürtellinie machen. Dies war eine Sachaussage, die man teilen kann oder auch nicht. Keinesfalls aber hat er Frau Dickes bezüglich ihres Charakters oder ihrer Persönlichkeit angegriffen oder herabgewürdigt. Derartiges in Bezug auf Herrn Nies bleibt aber nun den Hilfstruppen von Frau Dickes vorbehalten. Sie sprechen ihm die menschliche Tauglichkeit als Landrat ab, unterstellen ihm ein Problem mit Frauen in Führungspositionen sowie einen Mangel an menschlichen und gesellschaftlichen Kompetenzen (Cyfka) oder auch, dass er die Kontrolle verloren habe und bei ihm anscheinend Anstand und Charakter abhanden gekommen seien (Schäfer). Ich stelle also fest, dass Herr Nies weder den Charakter noch die gesellschaftliche Eignung noch die Persönlichkeit von Frau Dickes in Frage gestellt hat. Er hat stattdessen auf der Sachebene die Eignung von Frau Dickes für den Posten eines Landrats in Frage gestellt. Die „empörte“ CDU aber zielt unterhalb die Gürtellinie und greift Herrn Nies dergestalt an, dass sie ihm persönliche und charakterliche Mängel unterstellt, anstatt sich auf sachlicher Ebene mit der Aussage von Herrn Nies auseinander zu setzen. Dies deshalb, weil sie auf diesem Terrain nichts Überzeugendes zu Gunsten von Frau Dickes Eignung zum Landrat vorzuweisen hat. Fehlender Berufsabschluss, stattdessen Dauerpräsenz in der Presse durch Überreichung von Ehrenurkunden für 20 oder 30 jährige Mitgliedschaft in der CDU, hundertfacher Hinweis auf ihr Netzwerk und den Hildegardisweg, dessen Idee ja nicht einmal von ihr stammt, sind meiner Meinung nach kein unbedingt durchschlagendes Qualifikationsmerkmal, wenn man die Ausbildung und berufliche Tätigkeit der Mitbewerber betrachtet. Also, Ihr Mitstreiter von der CDU: Kommt runter von Eurer Empörungsschiene und werdet sachlich, anstatt dem Kandidaten Nies persönliche und charakterliche Defizite zu unterstellen.
Leserbrief aus der Lokalzeitung