„Räume zum Schlafen und Essen fehlen“

03/2017

In einem Schreiben der Kindertagesstätte „Flitz-Kids“ Bretzenheim bat der Elternbeirat der Kita darum, wichtige Investitionen nicht erst 2025 in Angriff zu nehmen. „Die baulichen Gegebenheiten sollten kurz bis mittelfristig dem gestiegenen Bedarf angepasst werden“, erhoffte sich der Beirat. „Die Kinder benötigen Freiräume, Möglichkeiten, sich zurückzuziehen, sie essen und schlafen in der Einrichtung“, erklärten die Eltern. Jedoch haben die Kids in Bretzenheim nur wenige bis gar keine Rückzugsmöglichkeiten, keinen Ruheraum, keinen separaten Essensraum oder eine Mensa. So gebe es zum Beispiel auch keinen Schlafraum für die Drei- und Vierjährigen – die Kinder schliefen derzeit in der Turnhalle, die in dieser Zeit für die an-deren Kids nicht genutzt werden könne. Neue Wohngebiete in Bretzenheim sowie geburtenstarke Jahrgänge kündigten einen Anstieg der Zahl der Kita-Kinder an. „Uns sind die Hände gebunden, Sie haben es in der Hand“, betonten die Eltern mit Nachdruck und plädierten für ein Starkmachen „für unsere Kinder, für unsere Gemeinde – für die Zukunft“.