Michael Simon bestätigt

07/2017

Nach Ablauf der vierjährigen Amtszeit des Kreisvorstands bestätigten die Vertreter der Mitgliedsgewerkschaften des DGB im Kreis Bad Kreuznach Michael Simon einstimmig als Vor-sitzenden, ebenso seinen Stellvertreter Jürgen Lochen (IGM). Mit dem Thema drohender Altersarmut und der Forderung zur Stärkung der gesetzlichen Rentenversicherung will der DGB die politischen Parteien über die Bundestagswahl hinaus konfrontieren. Auch die gute Zusammenarbeit mit der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen und der Katholischen Arbeitnehmerbewegung in der lokalen Allianz für den freien Sonntag wird weiterhin ein Schwerpunkt sein. Weitere Arbeitsschwerpunkte sollen in den kommenden vier Jahren Veranstaltungen am 1. Mai und am Antikriegstag, dem 1. September, sein, zudem der Equal-Pay-Day und der Internationale Frauentag am 8. März. Es wird auch die Zusammenarbeit mit anderen gesucht wie dem Netzwerk am Turm und dem Frauenbündnis gegen Altersarmut. Weiter will sich der DGB für die bessere Anbindung der Menschen vom Land und von Bad Kreuznach ins Rhein-Main-Gebiet vor allem auf der Schiene stark machen. Dazu suchen die Gewerkschafter wie bisher das Gespräch mit Politikern, Verwaltungen, Zweckverbänden und den Medien – was aber nicht die eigene Öffentlichkeitsarbeit und sowie die Präsenz auf Straßen und Plätzen er-setzen soll. Als Vertreter der Mitgliedsgewerkschaften wurden aus der Verbandsgemeinde Langenlonsheim Kurt Czeremin und King Karl Bodtländer benannt.