"Plakatenvandalismus"

08/2017

Kaum angebracht, waren sie auch schon wieder gewaltsam von Unbekannten zerstört bzw. entfernt worden: Mehrere Wahlplakate der CDU im Ortsbereich. Solche Zerstörungen und Beschädigungen bei Plakaten aller Parteien hat es leider schon immer gegeben. Die jetzige „Aktion“ war allerdings schon ziemlich dreist und massiv. Aus Anlass des jüngsten Vorfalls kommt nun aus Reihen der Windesheimer CDU der Vorschlag, wie in anderen Orten auch, feste Plakatwände aufzustellen und Wahlwerbung nur dort zu erlauben. Ein durchaus bedenkenswerter Vorschlag, dessen Durchführung allerdings wohl einer vorher zu beschließenden Satzung bedarf. Beschädigungen, wie man aus anderen Kommunen weiß, werden damit trotzdem nicht ausgeschlossen sein. Aber das Ortsbild könnte dann ordentlicher sein. Allerdings gab es vor einigen Jahren im Kreis Kreuznach den Fall, dass die Anbringung von Wahlplakaten außerhalb der Stellwände als zulässig angesehen wurde.