Fragen über Fragen

09/2017

In der Einführungsrunde der Podiumsdiskussion in Dorsheim sprach Frau Höchst (AfD), die noch einen Tag vorher mit der Jugendorganisation ihrer Partei in der Kreuznacher Fußgängerzone Pfefferspray an Mädchen und junge Frauen verteilt hatte, über Islamisierung, Zuwanderungspolitik, Angst vor Überfremdung und Bewahrung der christlichen Religion auf eine Art und Weise, die eine Zuschauerin zu dem Zwischenruf veranlasste, das „sei Rassismus pur" - ich kann das nur unterstreichen. Was mir gefehlt hat, waren mehr Fragen des Jugendbeirates zu jugendspezifischen Themen. Auffällig: Antje Lezius (CDU) war erstaunlich gut auf alle Fragen vorbereitet. Sie hatte Unterlagen mit markierten Textzeilen dabei, aus denen sie vortrug. 1) Ist Lezius vorab über die Fragen informiert worden? 2) Ist die „Durchsteckerei" von Themen legal - gerade im Wahlkampf? 3) Sollte da tatsächlich gemauschelt worden sein, kann man das nicht unauffälliger machen?
Leserbrief aus der Lokalzeitung