Landesregierung lädt zu Kampf gegen Armut ein

10/2017

Zur Bekämpfung von Armut und sozialer Ausgrenzung hat die Landesregierung einen landesweiten Beteiligungsprozess „Armut begegnen – gemeinsam handeln“ gestartet. Ziel ist es, „vor allem Menschen mit Armutserfahrung und soziale Akteure in den Regionen zu Wort kommen zu lassen, um zu erfahren, wie Armut erlebt und bewältigt und wie Armut vorgebeugt werden kann Im Mittelpunkt des Beteiligungsprozesses stehen regional spezifische und umsetzbare Lösungen, um die Lage der Menschen zu verbessern. Die Beteiligungsforen verteilen sich über Städte und Orte am Mittelrhein, im Westerwald, in der Region Mosel/Eifel, an der Nahe, in der Westpfalz und in der Rheinpfalz. Ergänzt werden die Foren durch örtliche Workshops. Für das Beteiligungsforum am 22. Januar 2018 in Bad Kreuznach können sich Interessierte noch im Internet auf www.armut-begegnen. rlp.de anmelden. Auf dieser Internetseite können sich Privatpersonen sowie Personen mit beruflichem Bezug zum Thema Armutsbekämpfung in die Diskussion mit einbringen und an einer Umfrage über Auswege aus der Armut teilnehmen. Auch diese Beiträge fließen mit in die Beratungen ein.
Aus dem Oeffentlichen Anzeiger