Guldentaler stille Post

11/2017

Stille Post scheint zu funktionieren in Guldental. Auf dem offiziellen Weg landen Briefe zwar im Postkasten der Gemeindeverwaltung, rutschen jedoch dort schon mal ins Amtsblatt. So passiert es, dass Bürgermeisterin Elke Demele (SPD) von sämtlichen Seiten erfährt, dass ihr Herzenswunsch, ein Mehrgenerationenhaus in Guldental, gar nicht ihre Idee, sondern die des Christdemokraten Alfons Lorsbach ist. Überrascht über diese Ideenwanderung ist die Ortschefin jedoch nicht, schließlich kenne man sich ja untereinander – Lorsbach etwa wundert es nicht, wenn seine Briefe nicht gleich gefunden wurden... Ein Grundstück für die Idee eines Mehrgenerationenhauses – wer auch immer Urheber sei – soll es auch schon geben. Und dank der funktionierenden stillen Guldentaler Post hat inzwischen sogar die Familie, die im Haus auf dem Grundstück wohnt, von der Idee erfahren..
Aus dem Oeffentlichen Anzeiger