Grünes Licht für den Weihnachtsbaum

11/2017

Die Guldentaler CDU darf auch dieses Jahr einen Weihnachtsbaum im Ortsteil Heddesheim aufstellen. Das geht aus einem Schreiben der Ortsbürgermeisterin Elke Demele an den CDU-Ortsverbandsvorsitzenden Alfons Lorsbach hervor. Der hatte vor einiger Zeit den Antrag gestellt, unterschwellig aber auch darauf hingewiesen, dass es wohl ein streng gehütetes Geheimnis der Ortsbürgermeisterin bleibt, warum in den anderen Ortsteilen Weihnachtsbäume aufgestellt werden, aber eben nicht in Heddesheim. In ihrem Antwortbrief macht Demele nun deutlich, dass es ihr ein Anliegen ist, Guldental durch Sauberkeit und Blumenschmuck aufzuwerten. In dieser Hinsicht sei in den zurückliegenden Jahren viel Positives geschehen, auch dank der Hilfe von Guldentaler Bürgern. Zum Thema Weihnachtsbaum äußert sich Demele so: „Was viele Jahre Tradition war, waren die prächtigen Weihnachtsbäume in den Ortsteilen Waldhilbersheim und Breitenfelser Hof – im Gegensatz zu dem Weihnachtsbaum, der im Ortsteil Heddesheim aufgestellt wurde. Bedingt durch mutwilliges Zerstören stand der Baum an der Brücke oft ohne Unterbau da und lediglich die Krone war beleuchtet, bis auch die Beleuchtung zerstört wurde.“ Das sei kein schöner Anblick gewesen. Deshalb habe sie sich entschieden, anstelle eines Weihnachtsbaumes die dort befindliche Kelter zu beleuchten. „Dass dies kein Geheimnis war, konnten Sie bereits aus meinem Schreiben vom 25. Oktober 2016 entnehmen“ so Demele. Ehe ein Politikum daraus wird, erteilte Demele nun die Genehmigung, den Baum aufzustellen, die Beleuchtung entsprechend anzuschließen und bedankte sich für die Initiative der CDU.
Aus dem Oeffentlichenr Anzeiger